Aufrufe
vor 1 Jahr

ärztemagazin 11/2018

FACHKURZINFORMATIONEN

FACHKURZINFORMATIONEN Colctab 1 mg Tabletten. Qualitative und Quantitative Zusammensetzung: 1 Tablette enthält 1 mg Colchicin. Sonstige Bestandteile mit bekannter Wirkung: 1 Tablette enthält 49 mg Laktose, und 20 mg Saccharose. Vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile, siehe Abschnitt 6.1. Anwendungsgebiete: - Akute Gichtanfälle. - Zur Kurzzeitprophylaxe zu Beginn einer antihyperurikämischen Therapie. - Als Primärbehandlung einer akuten oder rezidivierenden Pericarditis als Ergänzung zu nichtsteroidalen Antirheumatika (NSARs) (z.B. Aspirin). Colctab 1 mg Tabletten werden angewendet bei Erwachsenen. Gegenanzeigen: - Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6.1 genannten sonstigen Bestandteile, Magen- und Darmerkrankungen, schwere Erkrankungen des Herzens, schwere Nierenerkrankungen (Creatinin-Clearance < 10 ml/min) oder Dialysepatienten (kann mittels einer Dialyse oder einer Bluttransfusion nicht entfernt werden), schwere Leberinsuffizienz, bei extrahepatischem Gallenwegsverschluss, Blutbildungsstörungen und Anämien, Schwangerschaft und Stillzeit (siehe Abschnitt 4.6), Patienten mit Leber- oder Nierenfunktionsstörungen, die gleichzeitig mit einem P-Glycoprotein- oder starkem CYP3A4- Inhibitor behandelt werden (siehe Abschnitt 4.5), Kinder und Jugendliche (siehe Abschnitt 4.2). Wirkstoffgruppe: Pharmakotherapeutische Gruppe: Gichtmittel, ohne Effekt auf den Harnsäuremetabolismus. ATC-Code: M04AC01. Liste der sonstigen Bestandteile: Laktose, Saccharose, Gummi arabicum, Magnesiumstearat. Inhaber der Zulassung: Kwizda Pharma GmbH, 1160 Wien. Verschreibungspflichtig/Apothekenpflicht: Rezept- und apothekenpflichtig. Stand der Information: 09/2017. Weitere Informationen zu Warnhinweisen und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln oder sonstigen Wechselwirkungen, Schwangerschaft und Stillzeit, Nebenwirkungen, Überdosierung entnehmen Sie bitte der veröffentlichten Fachinformation. Referenz „entspricht EULAR-Guideline“: 2016 updated EULAR evidence-based recommendations for the management of gout. Richette P, et al. Ann Rheum Dis 2016; 0:1–14. doi:10.1136/annrheumdis-2016-209707. Dymista 137 Mikrogramm/50 Mikrogramm pro Sprühstoß Nasenspray, Suspension; QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG: 1 g Suspension enthält 1.000 Mikrogramm Azelastinhydrochlorid und 365 Mikrogramm Fluticasonpropionat. Ein Sprühstoß (0,14 g) enthält 137 Mikrogramm Azelastinhydrochlorid (= 125 Mikrogramm Azelastin) und 50 Mikrogramm Fluticasonpropionat. Sonstige Bestandteile: Ein Sprühstoß (0,14 g) enthält 0,014 mg Benzalkoniumchlorid, Dinatriumedetat, Glycerol, Mikrokristalline Cellulose, Carmellose-Natrium, Polysorbat 80, Phenylethylalkohol, gereinigtes Wasser. ANWENDUNGSGEBIETE: Zur Linderung der Symptome der mittelschweren bis schweren saisonalen und perennialen allergischen Rhinitis, wenn eine Monotherapie entweder mit einem intranasalen Antihistaminikum oder einem Glukokortikoid nicht als ausreichend erachtet wird. GEGENANZEIGEN: Überempfindlichkeit gegen den/die Wirkstoff(e) oder einen der sonstigen Bestandteile. WIRKSTOFFGRUPPE: Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung, Kortikosteroid-/Fluticason-Kombinationen. ATC-Code: R01AD58. PHARMAZEUTISCHER UNTERNEHMER: MEDA Pharma GmbH, 1110 Wien. REZEPTPFLICHT/APOTHEKENPFLICHT: Rezeptund apothekenpflichtig, wiederholte Abgabe verboten. Informationen zu den Abschnitten Dosierung und Art der Anwendung, Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen, Fertilität, Schwangerschaft und Stillzeit sowie Nebenwirkungen sind der veröffentlichten Fachinformation zu entnehmen (Stand der Fachkurzinformation: Jänner 2018). Otanol 1 mg Ohrentropfen, Lösung. Zusammensetzung: Eine 0,5 ml Einzeldosis enthält: Ciprofloxacin, 1 mg (als Hydrochlorid). Hilfsstoffe: Glycerol, Polysorbat 20, Natriumacetat, Essigsäure, Methylcellulose (E 461), Natriumhydroxid oder Salzsäure (zur pH-Werteinstellung), Wasser für Injektionszwecke. Anwendungsgebiete: Topische Behandlung der chronisch-eitrigen Otitis media und der akuten Otitis externa, verursacht durch Ciprofloxacin-empfindliche Erreger. Die allgemein anerkannten Richtlinien für den angemessenen Gebrauch von antimikrobiellen Wirkstoffen sind zu berücksichtigen. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Ciprofloxacin, gegen andere Antibiotika vom Chinolontyp oder einen der sonstigen Bestandteile. Pharmakotherapeutische Gruppe: Otologika. Antiinfektiva; ATC-Code: S02AA15. Packungsgrößen: 20 Stück. Abgabe: Rezept- und apothekenpflichtig, wiederholte Abgabe verboten. Kassenstatus: Yellow Box, RE2. Zulassungsinhaber: Gebro Pharma GmbH, 6391 Fieberbrunn, Österreich. Stand der Information: Juni 2015. Weitere Angaben zu Warnhinweisen und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstigen Wechselwirkungen, Schwangerschaft und Stillzeit und Nebenwirkungen sowie Gewöhnungseffekten entnehmen Sie bitte der veröffentlichten Fachinformation. Rilmenidin ratiopharm 1 mg Tabletten. Qualitative und Quantitative Zusammensetzung: 1 Tablette enthält 1,544 mg Rilmenidindihydrogenphosphat, entsprechend 1 mg Rilmenidin (Base). Anwendungsgebiete: Rilmenidin ratiopharm 1 mg Tabletten werden angewendet bei Erwachsenen. Zur Behandlung einer leichten bis mittelschweren essentiellen Hypertonie, vorzugsweise in Kombination mit anderen Antihypertonika. Gegenanzeigen: Rilmenidin ratiopharm darf nicht angewendet werden: bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der genannten sonstigen Bestandteile; bei schwerer Depression; bei stark eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance

DENKSPORT Gangliogramm 246 – für schlaue Füchse l WAAGRECHT: 6 Solistin im Martinshornkonzert: Die Odyssee vom Rettungswagen wird untermalt von ihren Klagen? 7 Auf ihr gerät der Betrieb im Bettenhaus der Flachlandesklinik ins Stock-en? 8 Fischereibedarfsfabrik? Dazu verknüpft sich die Seilschaft im Nervenkostüm? 9 Was du im REPERTOIRE hast, bringt dreimal so viel Glück 10 Was ihr vom Mars lest, ist dann noch nie dagewesen (die Lösung wird premiert) 12 Ist der Infusions-Tropf Im Tief, ruf ich per Mausklick die Abteilung? 13 Keine Aussicht auf Frühinformation: Ich hätte Zeitung lesen wollen, / doch meine Augen war’n – 15 Auf die Strom-Schnelle gefragt: Ist der Schalter bei Fruktose-Intoleranz zu betätigen? 16 Eine solche Ordinationsassistentin hat den Praxis- Test schon in ihren Bewanderjahren bestanden 18 Muskelhüllfreich? Hochinteressant, wie von Spock genannt! 6 8 1 2 3 4 5 5 3 10 8 11 12 7 9 9 6 l SENKRECHT: 1 Haupt(?)wort aus dem Gegen-Satz? Aus dem Stand lässt sich ein Resistenzchen wagen! 2 Wellenlänge für die Schnulzenübertragung? Thema des Pulsreferats! 3 UnbeSonnener Wunsch: Das Wetter tat man trüb erhoffen; / der Sturm hat alles – 4 Alles Gute: Ein solches Ergebnis wird bei der Optimalrechnung nicht 3 senkrecht 5 Antlitzacker? Dem Wahrnehmen nach anschaulicher Raumausschnitt! 7 Kantige Variante des runden Leders? Wo die Cornerfahnen wehen, fühlt er sich getreten! 11 Was du im Auge hast, ist hautzutage auf eine Art ein 8 waagrecht 14 Nicht das große Los gezogen: Du Null kannst nichts als Bolzen? 17 So und da sind wir manchmal … mit unserer PHILOSOPHIE am Ende © phoenixen, www.phoenixen.at 13 14 2 15 16 17 7 18 4 1 Die Buchstaben in den unterlegten Feldern sind symptomatisch für ein Lösungswort. Gangliogramm-Gewinn Zu gewinnen gibt es für richtige Lösungswort- Einsendungen diesmal eines von zehn Exemplaren des zweiten Romans der Klima-Tetralogie von Maja Lunde, in dem es um das Thema Wasser geht. Im Jahr 2041 zwingt eine Dürre Menschen aus Südeuropa zur Flucht nach Norden. David und seine Tochter Lou entdecken in einem vertrockneten Garten das Segelboot, mit dem 2017 eine Umweltaktivistin versucht hatte, die französische Küste zu erreichen – an Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern könnte. Das Gangliogramm-Lösungswort 1 2 3 4 5 6 7 8 9 So machen Sie mit: Senden Sie uns das Lösungswort sowie Ihren Namen und Ihre Adresse. Einsendeschluss ist der 27. Juni 2018 l per Post: Grünbergstraße 15/Stiege 1, 1120 Wien l per Fax: 01/54 600-50 631 l per E-Mail: gangliogramm@aerztemagazin.at Maja Lunde. „Die Geschichte des Wassers“. 480 Seiten, btb Verlag 19x in Österreich www.morawa-buch.at Mit Ihrer Teilnahme akzeptieren Sie unsere AGB und erklären sich damit einverstanden, dass die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten für die Durchführung und Abwicklung verwendet und, wie in der Datenschutzerklärung ersichtlich, verarbeitet werden. Die AGB und Datenschutzerklärung der Medizin Medien Austria GmbH finden Sie auf medonline.at Name Anschrift Auflösung, Gewinnerinnen und Gewinner von Gangliogramm Nr. 245, Ausgabe 9/2018 W: 1 PRURITUS 5 HDL 8 ROT 9 TETANUS 10 FAKULTAET 11 OK 12 ERROR 13 CHININ 14 AMA 15 NSA 16 EWIG 17 TONNE 19 LADUNG S: 1 PUR 2 URTIKARIA 3 INTOLERANZEN 4 ULTRASCHALL 6 DISPOSITION 7 ANSTEIGENDE 10 FREGATTE 18 NR Dr. Clara Ferdinaro, Wien; Dr. Renate Hein-Walcher, Wien; Dr. Anna Koch, Mäder; Dr. Martin Müller, Wien; Dr. Clement Reichholf, Zell/See; Dr. Brigitte Scherübel, Feldbach; Dr. Gerhard Schild, Graz; Dr. Sabine Schwarz, Oberpullendorf; Dr. Florian Unterberger, Oberpullendorf; Dr. Annemarie Wallner, Salzburg Lösungswort: HISTAMINE 11 2018 . ärztemagazin . 31

ärztemagazin

Medical Tribune