Aufrufe
vor 11 Monaten

CliniCum derma 03/2018

  • Text
  • Patienten
  • Behandlung
  • Therapie
  • Derma
  • Humira
  • Woche
  • Guselkumab
  • Anwendung
  • Dermatologie
  • Wochen
  • Medonline.at

DFP-Literaturstudium So

DFP-Literaturstudium So machen Sie mit: Entsprechend den Richtlinien der ÖÄK finden Sie im Anschluss an den Fortbildungsartikel Multiple-Choice-Fragen. Eine Frage gilt dann als richtig beantwortet, wenn Sie von den vorgegebenen Antworten alle richtigen angekreuzt haben. Für eine positive Beantwortung ist erforderlich, dass Sie vier der sechs Fragen richtig beantworten. Zwei DFP-Punkte werden bei positiver Beantwortung angerechnet. Einsendung: Schicken Sie diese Seite bitte per Fax (01/546 00-50 634) oder Post an: Redaktion CliniCum derma, Grünbergstraße 15/Stg. 1, 1120 Wien bzw. per E-Mail an dfp@medizin-medien.at. Gültig bis: 9/2021 Einsendeschluss: 1. Dezember 2018 (für Fax, Post, E-Mail) Internet: Dieser Artikel steht ab sofort auch ONLINE auf der Verlagsplattform über den Link www.medonline.at/derma-dfp0318 zur Verfügung. Teilnahmebestätigung per E-Mail! Ihre Teilnahmebestätigung ist auf www.meindfp.at downloadbar, wenn Sie ein Fortbildungskonto haben und den Test online gemacht haben. So Sie per Post, Fax oder E-Mail mitgemacht haben, wird Ihnen die Bestätigung per E-Mail zugeschickt. Für den Bearbeitungszeitraum von zirka acht Wochen ab Einsendeschluss bitten wir um Verständnis, da Ihre Antworten erst in den Computer eingegeben werden müssen. Die richtigen Lösungen werden nach Einsendeschluss auf Wunsch per E-Mail zugesandt. Zusendungen per Post können Sie unter Angabe Ihres Namens, des DFP-Themas und der jeweiligen Ausgabe bei dfp@medizin-medien.at anfordern. Mit Ihrer Teilnahme akzeptieren Sie unsere AGB und erklären sich damit einverstanden, dass die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten für die Durchführung und Abwicklung verwendet und, wie in der Datenschutzerklärung ersichtlich, verarbeitet werden. Die AGB und Datenschutzerklärung der Medizin Medien Austria GmbH finden Sie auf medonline.at DVR-Nr.: 4007613 Ich habe kein DFP-Fortbildungskonto. Ich habe ein DFP-Fortbildungskonto. Dann buchen wir Ihre DFP-Punkte automatisch! Dazu brauchen wir nur Ihre ÖÄK-Arztnummer: Ich möchte meine Teilnahmebestätigung per Post erhalten. (Bitte geben Sie unten Ihre Anschrift an.) Ich bestelle den kostenlosen medonline-Newsletter. Meine E-Mail-Adresse Bitte gut leserlich ausfüllen: Name Anschrift Beinvenenthrombose, CliniCum derma 3/18 (Die Anzahl der richtigen Antworten ist in Klammer angegeben!) 1. Der zur Bestimmung der klinischen Thrombosewahrscheinlichkeit verwendete Wells Score beinhaltet u.a.: (4 Richtige) a) aktives Malignom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b) Schwellung des gesamten Beines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . c) Rötung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . d) Kollateralvenen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . e) Unterschenkelschwellung >3cm im Vergleich zur Gegenseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2. Für die Bestimmung des D-Dimer-Spiegels gilt: (1 Richtige) a) Ein erhöhter Spiegel bestätigt eine Thrombose . . . . . . . . . . . b) Kann anstatt der Bestimmung der klinischen Thrombose- Wahrscheinlichkeit durchgeführt werden . . . . . . . . . . . . . . . c) Sie sollte immer am Anfang der Diagnose stehen . . . . . . . . d) Ein negativer D-Dimer-Test und eine geringe/nicht hohe KW machen weitere apparative Untersuchungen unnötig . . e) Dieser Test hat eine hohe Spezifität, aber geringe Sensitivität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3. Zum Ausschluss/Nachweis einer TVT gilt: (3 Richtige) a) Die Kompressionssonographie mittels Duplex- Ultraschalluntersuchung ist das Mittel der Wahl . . . . . . . . . b) Die Darstellung der Venen und Kompression erfolgt im Längsschnitt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . c) Das Fehlen des Farbsignals ist ein sensitiver Parameter für das Vorliegen einer TVT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . d) Proximal des Leistenbandes muss eine zusätzliche Flussinformation abgeleitet werden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . e) Bei adipösen Patienten sind Schallköpfe mit geringer Frequenz jenen mit höherer Frequenz vorzuziehen . . . . . . . . 4. Im Anschluss an die Diagnose einer TVT sollte ... (2 Richtige) a) nach Ausschluss von Kontraindikationen mit einer Antikoagulation in therapeutischer Dosierung begonnen werden . b) der Patient sofort immobilisiert werden . . . . . . . . . . . . . . . . c) mit Kompressionstherapie begonnen werden, um die Akutsymptomatik zu verbessern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . d) eine Untersuchung des Thrombophiliestatus bei Patient und direkten Angehörigen durchgeführt werden . . . . . . . . . 5. Für die medikamentöse Behandlung der TVT gilt: (2 Richtige) a) Die Einleitung erfolgt immer mit einem niedermolekularen Heparin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b) Bei Verordnung von Faktor-II-Antagonisten muss besonders auf die Nierenfunktion der Patienten geachtet werden . . . . c) DOAKs sind der konventionellen Antikoagulation mit Vitamin-K-Antagonisten in der Effizienz nicht unterlegen . d) Die Halbwertszeit von DOAKs und Vitamin-K- Antagonisten ist gleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PLZ/Ort Arzt/Ärztin für Allgemeinmedizin Facharzt/Fachärztin für Ich besitze ein gültiges DFP-Diplom Telefon Altersgruppe 60 Beurteilung der Fortbildungsarbeit: Beinhaltet die Arbeit für Sie neue Erkenntnisse? Ist der Inhalt für Ihre Praxisarbeit relevant? sehr 1 gar nicht 2 3 4 5 6. Die Kompressionstherapie bei TVT ... (4 Richtige) a) führt zu einer rascheren Resolution von Schmerzen. . . . . . . b) kann nach sechs Monaten bei Fehlen von Symptomen des postthrombotischen Syndroms beendet werden . . . . . . c) kann mit Kurzzugverbänden oder auch Kompressionsstrümpfen durchgeführt werden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . d) ist wirksam völlig unabhängig vom Anpressdruck. . . . . . . . . e) ist besonders in Kombination mit Gehübungen bei mobilen Patienten hilfreich. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anzahl der richtig beantworteten Fragen: Foto: xxxxxx/GettyImages 14 derma CC 3/18

»First Line-Therapie« bei multiplen AK-Läsionen und Feldkanzerisierung* 1 *EXPERTEN- MEINUNG (≥ 90%) LAUT AKTUELLER S3-LEITLINIE EXPLORING THE EVIDENCE. gelbe BOX RE1 • Eliminiert 92% der sichtbaren und unsichtbaren Läsionen am gesamten** sonnenexponierten Feld 2 • Selektiver Wirkmechanismus 3 • Die mediane Reduktion der Läsionen liegt 12 Monate nach Behandlungsende bei 97,2% 4 Fachkurzinformation siehe Seite 36 Indikation/Kassenstatus: Bei nicht-hyperkeratotischen, nicht-hypertrophen, aktinischen Keratosen im Gesicht- oder Kopfbereich mit einer einer Fläche gröẞer 25 cm2, nach dermatologischer Abklärung, wenn eine Kryotherapie oder operative Entfernug kontraindiziert oder nicht möglich ist und mit der therapeutischen Alternative (ATC-Code D11AX18) kein Auslangen gefunden wurde bzw. diese nicht geeignet ist. 5 Zyclara® 3,75% Imiquimod Creme, 28 St.: Gelbe Box, RE1. 6 ** Gesicht und unbehaarte Kopfhaut. 1. Adaptiert nach Empfehlung laut aktuellen S3-Leitlinien; Werner RN, et al. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2015 Nov;29(11):2069-79. 2. Stockfleth E, et al. Eur J Dermatol. 2014;24:23-27. 3. Schön M, et al. J Natl Cancer Inst. 2003,95 (15):1138-49. 4. Gupta G, et al. JEADV. 2015;29 (9):1840-2. 5. Fachinformation Zyclara, Stand Februar 2018. 6. Warenverzeichnis, Stand Mai 2018. ZYC_2018_4 MEDA Pharma (A Mylan company), A-1110 Wien

ärztemagazin

Medical Tribune