Aufrufe
vor 1 Jahr

CliniCum pneumo 04/2018

  • Text
  • Patienten
  • Asthma
  • Bronchiale
  • Therapie
  • Nasivin
  • Mikrogramm
  • Lung
  • Copd
  • Pneumo
  • Kinder
  • Medonline.at

Fachkurzinformationen

Fachkurzinformationen GRAZAX ® . Zusammensetzung: Standardisierter Allergenextrakt aus Gräserpollen vom Wiesenlieschgras (Phleum pratense) 75.000 SQ-T* pro Lyophilisat zum Einnehmen. Liste der sonstigen Bestandteile: Gelatine (aus Fisch gewonnen), Mannitol, Natriumhydroxid. Anwendungsgebiete: Eine langfristig wirksame Therapie (disease-modifying treatment) der Gräserpollen-induzierten Rhinitis und Konjunktivitis bei Erwachsenen und Kindern ab 5 Jahren mit klinisch relevanten Symptomen und einer durch einen positiven Pricktest und/oder einen für Gräserpollen spezifischen IgE-Test gesicherten Diagnose. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der sonstigen Bestandteile. Maligne Tumorerkrankungen oder systemische Erkrankungen des Immunsystems, wie z.B. Autoimmunerkrankungen, Immunkomplexerkrankungen oder Immundefektkrankheiten. Entzündungen in der Mundhöhle mit schweren Symptomen. Patienten mit einem FEV1 < 70% (Kinder: FEV 1 < 80% ) des Vorhersagewertes (nach adäquater pharmakologischer Therapie). Pharmakotherapeutische Gruppe: Allergenextrakt, Gräserpollen. Abgabe: Rezept- und apothekenpflichtig. Stand der Information: November 2017. Weitere Angaben zu Warnhinweisen und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und Nebenwirkungen sind der Austria-Codex-Fachinformation zu entnehmen. Packungsgrößen: 30/90/100 Stück Lyophilisate zum Einnehmen. Zulassungsinhaber: ALK-Abelló A/S Bøge Alle 6-8 DK-2970 Hørsholm Dänemark. ALK-Abelló Allergie-Service GmbH, Bäckermühlweg 59, A-4030 Linz www.alk.net/at. 1. European Medicines agency. Guideline on the clinical development of products for specific Immunotherapy for the treatment of allergic diseases. Nov 2008. Doc. Ref. CHMP/EWP/18504/2006. 2. GRAZAX ® Summary of Product Characteristics. July 2015. 3. Durham SR et al. J Allergy Clin Immunol 2012;129;717–725. Nasivin Classic 0,05 % - Spray | Nasivin Classic 0,05 % - Nasentropfen | Nasivin Kinder 0,025 % - Nasentropfen | Nasivin Classic sanft 0,05 % - Spray | Nasivin Kinder sanft 0,025 % - Spray | Nasiben Baby sanft 0,01% - Dosiertropfer. Qualitative und quantitative Zusammensetzung: Nasivin Classic 0,05 % - Spray 1 ml enthält 0,5 mg Oxymetazolinhydrochlorid. Ein Sprühstoß enthält ca. 45 Mikroliter = 22 Mikrogramm Oxymetazolinhydrochlorid. Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: 0,1 mg/ ml Benzalkoniumchlorid-Lösung 50%. | Nasivin Classic 0,05 % - Nasentropfen 1 ml (= 40 Tropfen) enthält 0,5 mg Oxymetazolinhydrochlorid. Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: 0,1 mg/ml Benzalkoniumchlorid-Lösung 50%. | Nasivin Kinder 0,025 % - Nasentropfen 1 ml (=40 Tropfen) enthält 0,25 mg Oxymetazolinhydrochlorid. Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: 0,1 mg/ml Benzalkoniumchlorid-Lösung 50% | Nasivin Classic sanft 0,05 % - Spray 1 ml enthält 0,5 mg Oxymetazolinhydrochlorid. Ein Sprühstoß enthält ca. 45 Mikroliter = 22 Mikrogramm Oxymetazolinhydrochlorid. | Nasivin Kinder sanft 0,025 % - Spray 1 ml enthält 0,25 mg Oxymetazolinhydrochlorid. Ein Sprühstoß enthält ca. 45 Mikroliter = 11 Mikrogramm Oxymetazolinhydrochlorid. | Nasiben Baby sanft 0,01% - Dosiertropfer 100 ml enthalten 0,01 g Oxymetazolinhydrochlorid. 1 Tropfen zu 28 Mikroliter enthält 2,8 Mikrogramm Oxymetazolinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Akuter Schnupfen (Rhinitis acuta), allergischer Schnupfen (Rhinitis allergica) und anfallsweise auftretender Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica). Zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen sowie bei Tubenkatarrh in Verbindung mit Schnupfen. Zur diagnostischen Schleimhautabschwellung. Nasivin Classic 0,05% - Spray wird angewendet bei Erwachsenen, Jugendlichen und Schulkindern (ab 6 Jahren). Nasivin Classic 0,05% - Nasentropfen werden angewendet bei Erwachsenen, Jugendlichen und Schulkindern (ab 6 Jahren). Nasivin Kinder 0,025 % - Nasentropfen werden angewendet bei Kleinkindern und Kindern von 1 bis 12 Jahren. Nasivin Classic sanft 0,05% - Spray wird angewendet bei Erwachsenen, Jugendlichen und Schulkindern (ab 6 Jahren). Nasivin Kinder sanft 0,025 % - Spray wird angewendet bei Kleinkindern und Kindern von 1 bis 12 Jahren. Nasiben Baby sanft 0,01% - Dosiertropfer wird angewendet für Neugeborene und Säuglinge. Gegenanzeigen: Nasivin Classic 0,05 % - Spray, Nasivin Classic 0,05 % - Nasentropfen • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile, Imidazoline oder Benzalkoniumchlorid • Rhinitis sicca • transsphenoidale Hypophysektomie • Glaukom • gleichzeitige Gabe von MAO-Hemmern (auch bei Gabe innerhalb der letzten 2 Wochen) • Anwendung bei Säuglingen und Kleinkindern (unter 6 Jahren) | Nasivin Kinder 0,025 % - Nasentropfen • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile, Imidazoline oder Benzalkoniumchlorid • Rhinitis sicca • transsphenoidale Hypophysektomie • Glaukom • gleichzeitige Gabe von MAO-Hemmern (auch bei Gabe innerhalb der letzten 2 Wochen) • Anwendung bei Säuglingen (unter 1 Jahr) | Nasivin Classic sanft 0,05 % - Spray • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile oder Imidazoline • Rhinitis sicca • transsphenoidale Hypophysektomie oder andere transnasale/transorale chirurgische Eingriffe, die die Dura mater freilegen • Glaukom • gleichzeitige Gabe von MAO-Hemmern (auch bei Gabe innerhalb der letzten 2 Wochen) • Anwendung bei Neugeborenen, Säuglingen, Kleinkindern und Kindern (unter 6 Jahren) | Nasivin Kinder sanft 0,025 % - Spray • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile oder Imidazoline • Rhinitis sicca • transsphenoidale Hypophysektomie oder andere transnasale/transorale chirurgische Eingriffe, die die Dura mater freilegen • Glaukom • gleichzeitige Gabe von MAO-Hemmern (auch bei Gabe innerhalb der letzten 2 Wochen) • Anwendung bei Säuglingen (unter 1 Jahr) | Nasiben Baby sanft 0,01% - Dosiertropfer • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile, oder Imidazoline • Rhinitis sicca • Engwinkelglaukom • Transsphenoidale Hypophysektomie oder andere transnasale/transorale chirurgische Eingriffe, die die Dura mater freilegen• gleichzeitige Gabe von MAO-Hemmern (auch bei Gabe innerhalb der letzten 2 Wochen) | Pharmakotherapeutische Gruppe: Nasivin Classic 0,05 % - Spray, Nasivin Classic 0,05 % - Nasentropfen, Nasivin Kinder 0,025 % - Nasentropfen, Nasivin Classic sanft 0,05 % - Spray, Nasivin Kinder sanft 0,025 % - Spray, Nasiben Baby sanft 0,01% - Dosiertropfer: Pharmakotherapeutische Gruppe: Reine Sympathomimetika, Oxymetazolin.| ATC-Code: R01AA05. | Liste der sonstigen Bestandteile: Nasivin Classic 0,05 % - Spray, Nasivin Classic 0,05 % - Nasentropfen, Nasivin Kinder 0,025 % - Nasentropfen: Benzalkoniumchlorid-Lösung 50%, Citronensäure-Monohydrat, Natriumcitrat- Dihydrat, Glycerol 85%, Gereinigtes Wasser | Nasivin Classic sanft 0,05 % - Spray, Nasivin Kinder sanft 0,025 % - Spray, Nasiben Baby sanft 0,01% - Dosiertropfer: Citronensäure-Monohydrat, Natriumcitrat-Dihydrat, Glycerol 85%, Gereinigtes Wasser | Inhaber der Zulassung: Merck Gesellschaft mbH, Zimbagasse 5, 1147 Wien | Rezeptpflicht/ Apothekenpflicht: Nasivin Classic 0,05 % - Spray, Nasivin Classic 0,05 % - Nasentropfen, Nasivin Classic sanft 0,05 % - Spray: Rezeptfrei, apothekenpflichtig. | Nasivin Kinder 0,025 % - Nasentropfen, Nasivin Kinder sanft 0,025 % - Spray: Rezeptfrei mit R92 und W1, apothekenpflichtig. | Nasiben Baby sanft 0,01% - Dosiertropfer: Rezept- und apothekenpflichtig. | Weitere Informationen zu den Abschnitten Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen, Schwangerschaft und Stillzeit, Nebenwirkungen sowie Angaben über Gewöhnungseffekte entnehmen Sie bitte der veröffentlichten Fachinformation. | Stand der Information (Nasivin Classic 0,05 % - Spray, Nasivin Classic 0,05 % - Nasentropfen, Nasivin Kinder 0,025 % - Nasentropfen): November 2016 | Stand der Information (Nasivin Classic sanft 0,05 % - Spray, Nasivin Kinder sanft 0,025 % - Spray, Nasiben Baby sanft 0,01% - Dosiertropfer): Juni 2016. Ofev 100 mg Weichkapseln, Ofev 150 mg Weichkapseln. Ofev 100 mg Weichkapseln: QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG: Jede Kapsel enthält 100 mg Nintedanib (als Esilat). Sonstige Bestandteile mit bekannter Wirkung: Jede Kapsel enthält 1,2 mg Phospholipide aus Sojabohnen. Ofev 150 mg Weichkapseln: QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG: Jede Kapsel enthält 150 mg Nintedanib (als Esilat). Sonstige Bestandteile mit bekannter Wirkung: Jede Kapsel enthält 1,8 mg Phospholipide aus Sojabohnen. Liste der sonstigen Bestandteile: Kapselinhalt: Mittelkettige Triglyceride; Hartfett; Phospholipide aus Sojabohnen (E322). Kapselhülle: Gelatine; Glycerol (85 %); Titandioxid (E171); Eisen(III)-oxid (E172); Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E172). Drucktinte: Schellack; Eisen(II,III)-oxid (E172); Propylenglycol (E1520). Anwendungsgebiete: Ofev wird angewendet bei Erwachsenen zur Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose (IPF). Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Nintedanib, Erdnuss oder Soja, oder gegen einen der genannten sonstigen Bestandteile. INHABER DER ZULASSUNG: Boehringer Ingelheim International GmbH, Binger Straße 173, 55216 Ingelheim am Rhein, Deutschland. Verschreibungspflicht/Apothekenpflicht: Rezept- und apothekenpflichtig. Weitere Angaben zu Warnhinweisen und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Mitteln und Nebenwirkungen sind der veröffentlichten Fachinformation zu entnehmen. Zusätzliche medizinische Informationen erhalten Sie telefonisch unter 01/80105-7870 bzw. per e-Mail unter MEDmedicalinformation.AT@boehringer-ingelheim.com. Stand der Fachkurzinformation: Jänner 2016. Salmecomp ® 50 Mikrogramm/100 Mikrogramm einzeldosiertes Pulver zur Inhalation. Salmecomp ® 50 Mikrogramm/250 Mikrogramm einzeldosiertes Pulver zur Inhalation. Salmecomp ® 50 Mikrogramm/500 Mikrogramm einzeldosiertes Pulver zur Inhalation. Qualitative und quantitative Zusammensetzung: Jede Einzeldosis von Salmecomp ® enthält: 50 Mikrogramm Salmeterol (als Salmeterolxinafoat) und 100, 250 oder 500 Mikrogramm Fluticasonpropionat. Sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat (enthält Milchproteine). Anwendungsgebiete: Asthma bronchiale: Salmecomp ® ist indiziert für die regelmäßige Behandlung von Asthma bronchiale bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 4 Jahren, wenn die Anwendung von langwirksamen Beta2-Agonisten und inhalativem Kortikoid in Kombination angezeigt ist: bei Patienten, die mit inhalativen Kortikoiden und kurzwirksamen Beta2-Agonisten zur bedarfsweisen Inhalation nicht ausreichend eingestellt sind oder bei Patienten, die mit inhalativen Kortikoiden und langwirksamen Beta2-Agonisten ausreichend eingestellt sind. Hinweis: Die Stärke 50 Mikrogramm/100 Mikrogramm ist nicht angezeigt bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern mit schwerem Asthma bronchiale. Chronisch obstruktive Atemwegserkrankung (COPD): Salmecomp ® ist angezeigt für die symptomatische Behandlung von erwachsenen Patienten mit COPD, mit FEV1

termine 26.–28. Juli 19 th International Lung Cancer Congress Ort: Huntington Beach, USA Themen: New Strategies for Early Detection of Lung Cancer, Current Status of Adjuvant Therapy for NSCLC, Current Surgical Approaches for Early-Stage NSCLC, Changing Therapeutic Landscape in NSCLC, New Agents in Smallcell Lung Cancer etc. http://www.gotoper.com/confe rences/ilc/meetings/19th-Inter national-Lung-Cancer-Congress 15.–19. September 28 th International Congress of the European Respiratory Society (ERS) Ort: Paris Themen: Respiratory critical care, pulmonary vascular disease, airway diseases, interstitial lung disease, respiratory infections, paediatric respiratory diseases, sleep and breathing disorders, thoracic oncology etc. https://erscongress.org 23.–26. September 19 th World Conference on Lung Cancer – International Association for the Study of Lung Cancer (IASCL) Ort: Toronto Themen: Lung Cancer Screening, Perspectives for Lung Cancer Early Detection, Preclinical Models of Lung Cancer, Update on WHO Classification and Staging of Lung Cancer, Cancer Pathways, Targeted Therapy and Resistance etc https://www.iaslc.org/events/ iaslc-19th-world-conferencelung-cancer 29.–30. September Lungentag der Arbeitsgemeinschaft Kärntner Lungenfachärzte Ort: Rust Themen: Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen: die Bedeutung der frühen Diagnose/radiologisch diagnostizieren und verlaufskontrollieren/flight and fight vs. rest and digest; Neue Perspektiven: in der Asthmatherapie/in der pneumologischen Onkologie/ in der pulmonalen Hypertension; Unerfüllte Hoffnungen: im Training/in der Infektiologe etc. http://lungentag.at 4.–5. Oktober 1. Österreichisches Kollagenosen-Seminar Ort: Innsbruck Themen: Schnittstelle Rheuma – Lunge: Update Pathogenese und Therapie der systemischen Sklerose, Evidenz zum Screening für Lungenbeteiligung bei Kollagenosen, interstitielle Pneumonien bei Autoimmunerkrankungen, Pneumonitis – Medikament, Infekt, andere Ursache? Belastungsdyspnoe – vaskuläre Komponente etc. http://kollagenosenseminar.com 10.–14. Oktober 62. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie (HNO) Ort: Bregenz Thema: Altersmedizin – Herausforderung in der HNO-Heilkunde www.mondial-congress.com/ hno2018 11.–13. Oktober 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) Ort: Nürnberg Themen: Schlaf und Gedächtnis, Schlaf und Krebs, Telemedizin, Bedeutung der CO 2 -Messung im Schlaf, Wechselspiel Adipositas und Atmung, Insomnie – neue neurobiologische und psychologische Forschungsansätze etc https://www.dgsm-kongress.de 12.–13. Oktober Fortbildung Kardio-Pulmonale Rehabilitation Ort: Linz Thema: Ernährung und Patientenschulung https://www.ogp.at 13.–15. September 1 st International Conference on Respiratory Medicine of the Italian Respiratory Society (IRS/SIP) Ort: Venedig Themen: Challenges in asthma control, interstitium and vessels, supporting the failing respiratory system, adult lung diseases, modifying COPD progression, sleep, infections of the lung etc. http://www.sipfip2018.org 18.–20. Oktober 42. Jahrestagung der Österr. Gesell. für Pneumologie (ÖGP) & der Österr. Gesell. für Thoraxchirurgie (ÖGTC) Ort: Linz Themen: Präzisionstherapie in der COPD, interdisziplinäres Tumorboard, Lungentransplantation – vom Status quo bis zur künstlichen Lunge, Asthma bronchiale, COPD; Husten in der lungenfachärztlichen Praxis, Lungenembolie, pneumologiosche Rehabilitation, Tuberkulose, Schlaf und Atmung, Lunge und Immunsystem etc. http://www.ogp-kongress.at 22.–23. Oktober 7 th International Chronic Obstructive Pulmonary Diseases Conference Ort: Rom Themen: Pathogenese, Asthma und COPD, Epidemiologie, Therapeutika, Exazerbation, Lungenkrebs, Lungenhochdruck, pädiatrische Pneumologie, Komorbiditäten, genetische Risikofaktoren etc. https://copd.insightconferences. com 8.–10. November 30. November bis 1. Dezember 11. Grundkurs der flexiblen Bronchoskopie des Arbeitskreises Interventionelle Pneumologie der ÖGP Ort: Linz Themen: Diagnostische Techniken und deren Indikation, therapeutische Bronchoskopie, Indikationen/Kontraindikationen zu Bronchoskopie, interventionelle Bronchoskopie, Gerätetechnik, Lagerung des Patienten etc. www.ogp.at 9.–10. November 8. D-A-CH Reha-Kongress Ort: Bad Reichenhall Thema: Pneumologische Reha im deutschsprachigen Europa https://www.ogp.at 9.–10. November 20. Deutsches Aerosol Therapie Seminar Ort: München Themen: Lungenphysiologie und Pathologie, Aerosole und Lungendeposition, Inhaliergeräte im Überblick, inhalative Therapie bei CF, Inhaliergeräte für ältere und schwerkranke Menschen etc https://inhalation.info 10. November International Respiratory Symposium on the occasion of the 60 th Birthday of Univ.-Prof. Dr. Horst Olschewski Ort: Graz Themen: COPD and Pulmonary Hypertension, Asthma bronchiale, Lung Fibrosis, Imaging, Lung Vascular Research etc. www.ogp.at 17. November Open Air Lunge Ort: Wien www.ogp.at 27. November bis 1. Dezember Update Refresher – Forum für Medizinische Fortbildung Ort: Wien Thema: Innere Medizin www.ogp.at 5.–10. Dezember Winter Meeting of the British Thoracic Society (BTS) Ort: London https://www.brit-thoracic.org.uk 24. Jänner 2019 15. Langzeitbeatmungs- Symposium Ort: Wien Thema: Update Langzeitbeatmung https://registration.azmedinfo. co.at/ langzeitbeatmung2019 26. Jänner 2019 6. Pneumo Aktuell Ort: Wien www.ogp.at Den gesamten Kongresskalender 2018 finden Sie auf https://medonline.at/kongressplaner 4/18 CC pneumo 37

ärztemagazin

Medical Tribune