Aufrufe
vor 1 Jahr

CliniCum pneumo 05/2017

DFP-Literaturstudium im

DFP-Literaturstudium im CliniCum pneumo So machen Sie mit: Entsprechend den Richtlinien der ÖÄK finden Sie im Anschluss an den Fortbildungsartikel Multiple-Choice-Fragen. Eine Frage gilt dann als richtig beantwortet, wenn Sie von den vorgegebenen Antworten alle richtigen angekreuzt haben. Für eine positive Beantwortung ist erforderlich, dass Sie vier der sechs Fragen richtig beantworten. Zwei DFP-Punkte werden bei positiver Beantwortung angerechnet. Fax & Post: Schicken Sie diese Seite bitte per Fax (01/54600-50634) oder Post an: Redaktion CliniCum pneumo, Grünbergstraße 15, Stiege 1, 1120 Wien bzw. per E-Mail an dfp@medizin-medien.at. Gültig bis: 10/2020 Einsendeschluss: 22. Dezember 2017 (für Fax, Post, E-Mail) Internet: Dieser Artikel steht ab sofort auch ONLINE auf der Verlagsplattform über den Link http://medonline.at/2017/pneumodfp05 zur Verfügung. Teilnahmebestätigung per E-Mail! Ihre Teilnahmebestätigung ist auf www.meindfp.at downloadbar, wenn Sie ein Fortbildungskonto haben und den Test online gemacht haben. So Sie per Post, Fax oder E-Mail mitgemacht haben, wird Ihnen die Bestätigung per E-Mail zugeschickt. Für den Bearbeitungszeitraum von zirka acht Wochen ab Einsendeschluss bitten wir um Verständnis, da Ihre Antworten erst in den Computer eingegeben werden müssen. Die richtigen Lösungen werden nach Einsendeschluss auf Wunsch per E-Mail zugesandt. Zusendungen per Post können Sie unter Angaben Ihres Namens, des DFP-Themas und der jeweiligen Ausgabe bei dfp@medizinmedien.at anfordern. Ich habe kein DFP-Fortbildungskonto. Ich habe ein DFP-Fortbildungskonto. Dann buchen wir Ihre DFP-Punkte automatisch! Dazu brauchen wir nur Ihre ÖÄK-Arztnummer: Ich möchte meine Teilnahmebestätigung per Post erhalten. (Bitte geben Sie unten Ihre Anschrift an.) Ich bestelle den kostenlosen medONLINE-Newsletter. Meine E-Mail-Adresse Bitte gut leserlich ausfüllen: Name Anschrift PLZ/Ort Telefon Obstruktive Lungenkrankheiten – Asthma bronchiale, COPD, ACO CliniCum pneumo 5/17 (Die Anzahl der richtigen Antworten ist in Klammer angegeben!) 1. Welche Asthmaphänotypen gibt es? (2 Richtige) a) retrogrades Asthma bronchiale b) eosinophiles Asthma bronchiale c) allergisches Asthma bronchiale d) subjektives Asthma bronchiale 2. Welche Medikamentengruppen werden in der Asthmatherapie unterschieden? (2 Richtige) a) Controller b) Pacifier c) Reliever d) Achiever 3. Was ist für die Diagnosestellung der COPD unbedingt vonnöten? (1 Richtige) a) restriktive Ventilationsstörung in der Spirometrie b) obstruktive Ventilationsstörung in der Spirometrie c) putrides Sputum d) positive Familienanamnese 4. Für welche Fachrichtungen machen ärztliche Kurzinterventionen hinsichtlich eines Rauchstopps Sinn? (3 Richtige) a) Allgemeinmedizin b) Onkologie c) Pneumologie d) keine der genannten 5. Wann sollte bei einer Asthma- oder COPD-Exazerbation am ehesten intubiert werden? (1 Richtige) a) pCO 2 55mmHg, pH 7,42 unter nicht invasiver-Beatmung b) sO 2 87 Prozent unter 3L O 2 /min c) pCO 2 110mmHg, pH 7,06 unter nicht invasiver Beatmung d) pO 2 112mmHg, pCO 2 67mmHg, pH 7,31 unter 5L O 2 /min 6. Wie lautet das Akronym, mit dem das Vorliegen sowohl von typischen COPD- als auch Asthma-Charakteristika bezeichnet wird? (1 Richtige) a) CAO b) OCA c) AOC d) ACO Anzahl der richtig beantworteten Fragen: Arzt/Ärztin für Allgemeinmedizin Facharzt/Fachärztin für Ich besitze ein gültiges DFP-Diplom Altersgruppe 60 Beurteilung der Fortbildungsarbeit: Beinhaltet die Arbeit für Sie neue Erkenntnisse? Ist der Inhalt für Ihre Praxisarbeit relevant? sehr 1 gar nicht 2 3 4 5 Mit der Teilnahme akzeptieren Sie die AGB sowie die Datenschutzbestimmungen der Medizin Medien Austria. Die AGB und Datenschutzbestimmungen finden Sie auf www.medonline.at. DVR-Nr.: 4007613 Foto: GoMixer/GettyImages 12 pneumo CC 5/17

XOLAIR ® THE POWER TO CONTROL 2 wenn bei Schwerem Allergischem Asthma die inhalative Therapie nicht mehr ausreicht Fachkurzinformation siehe Seite 36 1 Korn S et al. Omalizumab in patients with severe persistent allergic asthma in a real-life setting in Germany. Respiratory Medicine 2009;103:1725-31. 2 Humbert M et al. Benefits of omalizumab as add-on therapy in patients with severe persistent asthma who are inadequately controlled despite best available therapy (GINA 2002 step 4 treatment): INNOVATE. Allergy 2005; 60:309-316. 3 Tan RA, Corren J. Safety of omalizumab in asthma. Expert Opinion in Drug Safety 2011; 10(3): 463-47. Datum der Erstellung: 07/2017, AT1704621610.

ärztemagazin

Medical Tribune