Aufrufe
vor 8 Monaten

Medical Tribune 08/2019

  • Text
  • Patienten
  • Februar
  • Tribune
  • Medizin
  • Wien
  • Rosuvastatin
  • Behandlung
  • Frauen
  • Husten
  • Filmtablette
  • Medonline.at

Medical Tribune

SCHWERPUNKT SCHMERZ SEITEN 5–9 51. Jahrgang j Nr. 8 j 20. Februar 2019 Medizin Medien Austria j www.medonline.at j /medonline.at Simple Maßnahmen retten Babys NEONATOLOGIE ■ Amerikanische Pädiater schlugen jüngst Alarm: Gesund erscheinende Säuglinge kollabieren völlig überraschend. In Innsbruck wurden solche Fälle schon früher beschrieben. Betroffen sind vor allem Erstgeborene. FOTOS: BERNIE_PHOTO/GETTYIMAGES; TOEYTOEY2530/GETTYIMAGES Der plötzliche unerwartete postnatale Kollaps bei Neugeborenen (Sudden Unexpected Postnatal Collapse, SUPC) tritt zwar selten ein, ist aber potenziell tödlich. Termingeborene Kinder, die bei der Geburt gesund erscheinen, kollabieren kurz darauf und benötigen eine intensivmedizinische Versorgung, manche von ihnen sterben daran. Im Gegensatz zum Plötzlichen Kindstod treffen solche Ereignisse eher bei Hautkontakt ein. Doch es gibt simple Maßnahmen, die Leben retten könnten. Junge Eltern sollten darüber Bescheid wissen. ▶ SEITE 10 ■ AUS DEM INHALT Rezept ins Altpapier Systempartner haben sich auf die Einführung des elektronischen Rezeptes ab kommendem Jahr geeinigt. Es soll das Papierrezept ablösen. ▶ SEITE 4 Harmloser Husten? Im Wartezimmer wird derzeit gehustet, was das Zeug hält. Nicht immer ist es nur ein grippaler Infekt – die Ursache liegt manchmal auch ganz woanders. ▶ SEITE 12 Heikle Entscheidung Seit etwa einem Monat ist die Novelle zum Patienten verfügungs gesetz in Kraft. Medical Tribune zeigt, was sich für Ärzte geändert hat. ▶ SEITE 21 Sicheres Schlafen sollte schon im Rahmen der Schwangerschaftsvorsorge ein Thema sein. Die Zahl der klassischen Blutspenden ist rückläufig. Sozialer Vertrag blutet aus Die Babyboomer haben fleißig Blut gespendet, werden jetzt freilich zunehmend selbst zu Empfängern. Als solche haben sie folgendes Problem: Die junge Generation ist weniger spendabel. Experten diskutierten in Wien über das vermeintliche Ende des Altruismus. ▶ SEITE 2 Fachkurzinformationen auf Seite 16 GPB.SER 190101 Österr. Post AG WZ 02Z032751 W, Medizin Medien GmbH, Grünbergstr. 15, 1120 Wien, Retouren an Postfach 100, 1350 Wien

ärztemagazin

Medical Tribune