Aufrufe
vor 1 Jahr

Medical Tribune 11/2018

  • Text
  • Tribune
  • Patienten
  • Diabetes
  • Insulin
  • Medizin
  • Sonstigen
  • Behandlung
  • Tribune
  • Risiko
  • Wien
  • Gruppe

Medical Tribune

50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE 50. Jahrgang j Nr. 11 j 14. März 2018 Medizin Medien Austria j www.medonline.at j Medical Tribune Österreich 1x täglich TRESIBA ® AT/TB/0118/0006 · Fachkurzinformation und Kontakt siehe Seite 6 Die vielen Formen des Diabetes Schwedische Forscher sind für die Abschaffung der Klassifikation in Typ-1- und Typ-2-Diabetes. Nachdem sie mehrere große Kohorten geprüft haben, kommen sie auf mindestens fünf Subgruppen mit therapeutischen Implikationen. ▶ SEITE 9 Geldspritze für IMBA-Forscher Mit 22,5 Millionen Euro für die Stammzellforschung greift der Bund tief in die Tasche. Das IMBA in Wien will sich mit dieser Förderung neu positionieren: vermehrte internationale Vernetzung, Einstellung neuer kluger Köpfe und die Etablierung der neuesten Technologie. Mit „künstlichen“ Stammzellen als Erfolgsgarant will man an die Spitze. ▶ SEITE 2 Spektakuläre mit 1. März OP 2018 am Hellgelbe Iliosakralgelenk Box in Steyr OPERATIONSTECHNIK ■ Das LKH Steyr bietet seit Kurzem eine spezielle OP-Technik bei der Distraktionsarthrodese mit des 1. März Kreuzdarmbeingelenks 2018 an. Dr. Hartl (Mitte) und Dr. Stock (re.) setzen unter 3D-Navigation eine spezielle Hohlschraube ein. Eine Arthrose des Iliosakralgelenks ist gar nicht so selten. Etwa ein Fünftel der LWS-Probleme dürfte darauf zurückgehen. Im LKH Steyr gibt es mit der Orthopädie des LKH Hellgelbe Box Kirchdorf im Nachbarbezirk eine einmalige fächer- und häuserübergreifende Kooperation. Diese bietet größtmögliche Sicherheit bei Versteifungsoperationen des Iliosakralgelenks. Die Patienten kommen mittlerweile auch aus anderen Bundesländern. Erst kürzlich gab es eine Premiere – und das gleich in mehrfacher Hinsicht. ▶ SEITE 7 Diese Woche: PLATTFORM DIABETES ▶ Seite 9–15 ■ AUS DEM INHALT Rechnen mit den Kassen Dr. Pichlbauer wagt Zahlenspiele zur Fusion von Krankenkassen – mit überraschendem Ergebnis. ▶ SEITE 4 Als Affen rauchen lernten Das MT-Archiv fördert Skurriles zutage: 1969 brachten Forscher einem Affen das Rauchen bei. ▶ SEITE 6 Flucht der Jungärzte Rare Arbeitsplätze, lange Wartezeiten, wütende Ärzte. Laut Ärztekammer ist die Politik jetzt am Zug. ▶ SEITE 8 Diabetische Notfälle Hypoglykämie, Ketoazidose und hyperglykämische Entgleisung sind gefürchtete Komplikationen, die rasches Handeln erfordern. ▶ SEITE 10 Retinopathie Eine insuffiziente Blutzuckereinstellung kann das Auge in Mitleidenschaft ziehen. ▶ SEITE 14 Diabetes mit Herz Wie oft soll man asymptomatische Diabetiker auf kardiovaskuläre Erkrankungen screenen? ▶ SEITE 15 Südkoreanische Technologie misst Glukosewerte am Auge. Apple & Co mischen Medizin auf Dass IT-Riesen mit Fitnesstrackern, Apps und Co ins Geschäft mit der Gesundheit drängen, ist nichts Neues. Doch jetzt preschen die Konzerne in völlig neue Bereiche vor. Apple baut still und heimlich eine Spitalsgruppe auf, und Amazon will gemeinsam mit Investmentbankern eine Krankenversicherung gründen. Offiziell haben die Konzerne edle Motive und zielen gar nicht auf Profit ab. Medical Tribune hat sich die Sache genauer angeschaut und durchaus kritische Ansätze gefunden. Ergebnis: Im Hintergrund stehen – natürlich – sehr wohl geschäftliche Interessen. ▶ SEITE 3 Homöopathie bewegt die Geister © iStock.com/vm, Symbolpackung, Symbolabbildung, 2018_03_Rosuvastatin_I_MT_01 Kraft braucht Verantwortung FOTOS: GESPAG; UNIST Der Hase mit der Diabetes-Linse Die Glukosekonzentration des Tränenfilms folgt mit etwa einer Viertelstunde Verzögerung der im Serum. Im Tierversuch funktionierte die glukosemessende Kontaktlinse offenbar schon mal ganz gut. ▶ SEITE 11 „Die Homöopathie hat ihre Chance gehabt. Es gibt keine offenen Fragen mehr.“ Die „Skeptikerin“ Dr. Natalie Grams lässt keinen Zweifel daran, dass für sie die Causa abgeschlossen ist. Es gebe auch keine friedliche Koexistenz mit der Schulmedizin, betont die ehemalige „Vollbluthomöopathin“ in einer Pro & Contra-Debatte der Oberösterreichischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin. Das sieht Hausarzt und Homöopath Dr. Thomas Peinbauer vom PHC Haslach völlig anders. Er ist ein glühender Verfechter der integrativen Hausarztmedizin. An der gut besuchten Diskussion nahmen außerdem Patientenanwältin Dr. Sigrid Pilz und Pharmazeut Univ.-Doz. Dr. Reinhard Länger teil. ▶ SEITE 4 ERSTMALS TEILBAR GREEN BOX ab Mai 2018 SAVE THE DATE Fachkurzinformationen auf Seite 6 MT_11_18_s01.indd 1 09.03.2018 11:27:11

ärztemagazin

Medical Tribune