Aufrufe
vor 2 Monaten

Medical Tribune 15/2019

  • Text
  • Tribune
  • Arzt
  • Menschen
  • Studien
  • Wien
  • Behandlung
  • Tribune
  • Medizin
  • Therapie
  • April
  • Patienten

Medical Tribune

HEUTE MIT arztemagazin 51. Jahrgang j Nr. 15 j 10. April 2019 Medizin Medien Austria j www.medonline.at j /medonline.at Der Ausverkauf der Medizin POLITIK ■ Kaffeesieder kaufen Zahnarztpraxen, ein Schokoriegel-Produzent wird Tierarzt. Eine Entwicklung, die der Ärztekammer-Chef kritisch sieht. Aber auch im täglichen Leben bereiten Auswüchse des Kapitalismus Ärzten Sorgen. FOTOS: BECON/GETTYIMAGES; MR. SUPHACHAI PRASERDUMRONGCHAI/GETTYIMAGES Ob Luftverschmutzung, Massentierhaltung als Brutstätte für antibiotikaresistente Keime oder übermäßig viel Zucker in Lebensmitteln – eine entfesselte Ökonomie treibt unschöne Blüten, gesundheitliche Kollateralschäden inklusive. Dem nicht genug, entdeckt die Privatwirtschaft jetzt auch noch ihre Liebe zur Medizin. In Deutschland kaufen amerikanische Hedgefonds Pflegeheime und eine Kaffeedynastie Zahnarztpraxen. Die Ärztekammer fürchtet ähnliche Entwicklungen in Österreich, eine Baufirma hat schon mal angeklopft. ▶ SEITE 2 ■ AUS DEM INHALT Der Vertrag ist da ÖÄK und Hauptverband haben sich auf einen Gesamtvertrag für Primärversorgungseinheiten geeinigt. Details wie Honorare bleiben offen. ▶ SEITE 4 Plättchen fürs Knie Thrombozytenreiches Plasma wird zur Behandlung muskoloskelettaler Erkrankungen immer polulärer, doch die Datenlage ist mager. ▶ SEITE 10 41 Zulassungen „Small molecules“, monoklonale Antikörper und Gentherapien – AGES und FOPI ziehen Bilanz über Arzneimittelzulassungen 2018. ▶ SEITE 15 Mediziner sind alarmiert: Finanzinvestoren interessieren sich zunehmend für Facharztzentren. Plan B für Parkinson „Das Potenzial der Infusionstherapien beim Morbus Parkinson ist noch lange nicht ausgereizt“, konstatierte Doz. Dr. Regina Katzenschlager bei der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie in Eisenstadt. Denn wenn alle Möglichkeiten, die orale oder transdermale Parkinson-Therapie zu optimieren, ausgeschöpft sind, bleiben nur noch geräteunterstützte Therapieformen wie die tiefe Hirn stimulation und die kontinuierliche Zufuhr von L-Dopa oder Apomorphin mittels Pumpen. ▶ SEITE 5 Besondere Senioren Die Leidtragenden des „Contergan-Skandals“ sind heute rund 60 Jahre alt – ein Alter, in dem gesundheitliche Probleme generell zunehmen, wie zum Beispiel Diabetes, kardiovaskuläre Erkrankungen, Arthrose. Bei den Thalidomid-Geschädigten ist das nicht anders. Allerdings kommen viele eher spät zum Arzt, denn aufgrund der Erfahrungen, die sie im Laufe ihres Lebens mit Kliniken und Ärzten gemacht haben, neigen sie zu einem Arztvermeidungsverhalten. ▶ SEITE 12 Die Lage des Aneurysmas ist entscheidend für die OP. Rupturgefahr reduzieren Patienten mit Bauchaortenaneurysma sollten Sie zum Rauchstopp anhalten. Neben der pAVK ist das Aneu rys ma die am stärksten mit dem Rauchen assoziierte kardiovaskuläre Erkrankung. Weiters sollte konsequent auf den Blutdruck geschaut werden. ▶ SEITE 17 Österr. Post AG WZ 02Z032751 W, Medizin Medien GmbH, Grünbergstr. 15, 1120 Wien, Retouren an Postfach 100, 1350 Wien

ärztemagazin

Medical Tribune