Aufrufe
vor 3 Monaten

Medical Tribune 21/2019

  • Text
  • Tribune
  • Buprenorphin
  • Menschen
  • Therapie
  • Risiko
  • Wien
  • Austria
  • Medizin
  • Tribune
  • Behandlung
  • Patienten

Medical Tribune

SCHWERPUNKT UROLOGIE SEITEN 8–11 51. Jahrgang j Nr. 21 j 22. Mai 2019 Medizin Medien Austria j www.medonline.at j /medonline.at Aktion scharf gegen Bildungsmuffel FORTBILDUNG ■ Im Herbst werden DFP-Punkte rigoros abgerechnet. FOTOS: SIMONKR/GETTYIMAGES; PETER PROVAZNIK Im September prüft die Akademie der Ärzte österreichische Mediziner dahingehend, ob sie ihrer Fortbildungspflicht nachgekommen sind. Wer auf dem Fortbildungskonto „meindfp“ oder über Papierbestätigungen zu wenig DFP-Punkte vorweist, wird durch Software-gestütztes Screening ausfindig gemacht. Danach droht Ungemach: Alle Säumigen werden dem Disziplinaranwalt gemeldet. Wer dort keine guten Gründe vorbringt, landet vor der zuständigen Disziplinarkommission. ▶ SEITE 21 ■ AUS DEM INHALT Opfer des NS-Regimes Die Rolle des Anatomischen Instituts in Innsbruck in den Jahren 1938 bis 1943 wird aufgearbeitet. Den NS-Opfern soll ihre Geschichte zurückgegeben werden. ▶ SEITE 4 Pille gegen das Alter Grazer Forscher haben ein Nahrungsergänzungsmittel mit dem Wirkstoff Spermidin entwickelt. Dieses soll wahre Wunder wirken. ▶ SEITE 15 Keim aus dem Kanal In manchen Jobs können Leptospiren sozusagen berufsbegleitend auftreten, musste ein 49-jähriger Kanal arbeiter feststellen. ▶ SEITE 17 Medizinern, die sich nicht ausreichend fortbilden, zeigt die Ärztekammer die Rote Karte. Die überaktive Blase Wenn plötzlicher Harndrang, häufiges Urinieren und nächtliche Toilettenbesuche zusammenkommen, könnte es sich um eine überaktive Blase handeln. Bei der Behandlung haben Lebensstiländerung, Verhaltens- und Physiotherapie einen hohen Stellenwert. Außerdem könnte bald ein neuer Wirkstoff die Medikamentenpalette ergänzen. Nach Mirabegron wäre dann mit Vibegron ein weiterer β3-Agonist auf dem Markt. In Japan ist er bereits erhältlich, wurde bei der Jahrestagung der Gesellschaft für Urologie (ÖGU) berichtet. ▶ SEITE 8 Sekundäre Osteoporose Wie sich Psychopharmaka auf die Knochengesundheit auswirken, war am Osteoporoseforum in St. Wolfgang zu hören. PD Dr. Annamaria Painold von der Grazer Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin ging auf Aspekte wie Sturz- und Frakturrisiko ein und berichtete über Hinweise auf osteoprotektive Effekte. Wichtig ist, dass mögliche Risiken immer gegen jene einer unbehandelten psychiatrischen Erkrankung abgewogen werden müssen. ▶ SEITE 12 Schelling: „Von einer Reform zu sprechen wäre überzeichnet.“ Kein Freund des Rotationsprinzips Der ehemalige Finanzminister und Hauptverbandschef Dr. Hans Jörg Schelling äußert sich im Interview kritisch zu den gesundheitspolitischen Reformvorhaben der Regierung. Den Hauptverband hätte er sogar gestärkt, das Rotationsprinzip im Vorstand sei kein geeignetes Instrument. ▶ SEITE 2 Österr. Post AG WZ 02Z032751 W, Medizin Medien Austria GmbH, Grünbergstr. 15, 1120 Wien, Retouren an Postfach 100, 1350 Wien

ärztemagazin

Medical Tribune