Aufrufe
vor 11 Monaten

Medical Tribune 24/2018

  • Text
  • Tribune
  • Patienten
  • Frauen
  • Pflaster
  • Risiko
  • Medizin
  • Tribune
  • Juni
  • Fentanyl
  • Wien
  • Transdermale

Medical Tribune

50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE 50. Jahrgang j Nr. 24 j 13. Juni 2018 Medizin Medien Austria j www.medonline.at j Medical Tribune Österreich Der Griff an den Schenkel hat in Russland Saison Die Bayern-Stars Arjen Robben und Jérôme Boateng sind ganz normale Durchschnittskicker. Jedenfalls aus medizinischer Sicht, haben sie doch das entscheidende Champions-League-Spiel gegen Real Madrid heuer wegen muskulärer Verletzungen verpasst. Anlässlich der WM in Russland hat sich Medical Tribune mit den typischen Sportverletzungen beschäftigt, die bei der Ausübung der schönsten Nebensache der Welt leider allzu oft entstehen. Wie sich zeigt, betreffen etwa ein Drittel aller Verletzungen im Fußball die Muskulatur. Pro Saison und Team ist mit 15 ernsteren Muskelverletzungen zu rechnen. Was hilft präventiv? Eine Übung, die bei vielen Spielern unbeliebt ist. ▶ SEITE 15 Migräneattacken gezielt abwehren Schwanger mit Migräne? Was hilft Kindern in unterschiedlichem Alter schnell und zuverlässig? Was tun, wenn die Kopfschmerzphase länger als drei Tage – ein Status migraenosus – anhält? Mittlerweile hat sich das therapeutische Armamentarium ausgeweitet, sodass auch spezielle Fragen in der aktuellen Leitlinie zu akuten Migräneattacken gut beantwortet werden können. ▶ SEITE 7 Führt Übergewicht zu früher Pubertät? ECO 2018 ■ Internationale Experten diskutierten in Wien die Zusammenhänge zwischen dem Ernährungszustand von Kindern und deren Eintritt in die Pubertät. Bei Mädchen ist ein hoher BMI mit früher Menarche assoziiert – die Kausalität ist aber umstritten. Adipositas stellt bei Kindern ein zunehmendes Problem dar, gleichzeitig kommt es zu einem immer früheren Eintritt in die Pubertät. Gibt es hier einen Zusammenhang? Diese Frage ist von medizinischer Bedeutung, zumal mitunter therapeutische Interventionen angebracht sind. Prof. Dr. Ken Ong von der Universität Cambridge geht davon aus, dass Übergewicht einen frühen Beginn der Pubertät sehr wohl begünstigt. Bei Mädchen konnte eine Assoziation von BMI und Menarche nachgewiesen werden. Bei Burschen sind die Zusammenhänge jedoch weniger klar. Das Thema wurde im Rahmen des European Congress on Obesity (ECO) 2018, der vor Kurzem in Wien über die Bühne gegangen ist, ausführlich diskutiert. ▶ SEITE 9 Diese Woche: SCHWERPUNKT ERNÄHRUNG ▶ Seite 9–13 ■ AUS DEM INHALT Baustelle Ministerium Ministerin Beate Hartinger-Klein will angeblich Sektionen auflösen und deren Chefsessel räumen. ▶ SEITE 4 In Stufen gegen Spastik Patienten mit Spastiken aller Art können durch eine Stufentherapie selbstständiger werden. ▶ SEITE 5 Futter für die Darmflora Das Mikrobiom lässt sich kurz- und langfristig durch unsere Ernährung reversibel beeinflussen. ▶ SEITE 10 Spuk um Datenschutz Dr. Ulrike Stelzl findet so einiges „spooky“ und sorgt sich um den Windelwechsel im Alter. ▶ SEITE 16 AUGMENTED REALITY Jetzt neu: Über die Augmented Reality App von medONLINE kommen Sie zu multimedialen Inhal ten, die Sie via Handy sehen kön nen. Heute auf der Seite 8. Achten Sie auf dieses Zeichen Weitverzweigte Geldflüsse Lisa mag Adam liebt FOTOS: STAFFORDSTUDIOS / GETTYIMAGES; WIKIMEDIA / LOGIN JETABLE Hüftdyspla sien werden oft erst im Erwachsenen alter entdeckt. So untersuchen Sie junge Hüften Immer wieder sind Hausärzte mit Patienten konfrontiert, die bereits in jungen Jahren Hüftbeschwerden haben. Dahinter steckt oft eine therapiebedürftige Erkrankung. MT zeigt, worauf Sie achten müssen. ▶ SEITE 6 Dass die Mittelflüsse im österreichischen Gesundheitswesen alles andere als leicht überschaubar sind und einer Reform bedürfen, ist schon länger bekannt. Auch allen Fraktionen, die sich neulich im Nationalrat über den Rechnungshofbericht, der diese Ströme – so gut es ging – eindrucksvoll aufgezeichnet hat, den Kopf zerbrachen. Mehr als 60 Akteure in fünf Gesundheitsbereichen lassen Rechnungshofpräsidentin Dr. Margit Kraker ihre Forderung, das Rechnungswesen zu harmonisieren, erneuern. Der Bericht solle eine Hilfestellung für Reformen bieten. ▶ SEITE 3 Puzzlesteine für Frau und Mann Die erste österreichische Universitätsprofessorin für Gendermedizin und Präsidentin der gleichnamigen Internationalen Gesellschaft ist heuer auch Tagungspräsidentin der kommenden Apotheker-Sommerakademie, die dieses Jahr im Zeichen von „10 Jahre Gendermedizin – Gender Pharmazie in Österreich“ steht: Univ.-Prof. Dr. Alexandra Kautzky- Willer. Im Interview weiß sie von zahlreichen Forschungs-Highlights in vielen Fächern zu berichten. Sie wundert sich aber auch darüber, warum geschlechtsspezifische Unterschiede bei Nebenwirkungen von Medikamenten bislang klinisch nicht mehr Auswirkungen hatten. Denn jeder kleine Unterschied zählt und jeder „Puzzlestein“ hilft. ▶ SEITE 2 Die Kombinationspräparate... ...von Ihrem heimischen Generica-Experten © rh2010/Fotolia, © lenets_tan/Fotolia, Symbolpackungen, 2018_06_CandAmLisAm_I_MT_01 Fachkurzinformationen auf Seite 14 MT_24_18_s01.indd 1 08.06.2018 11:21:59

ärztemagazin

Medical Tribune