Aufrufe
vor 1 Jahr

Medical Tribune 35/2017

  • Text
  • Tribune
  • Patienten
  • Medizin
  • Wien
  • Ratiopharm
  • Pregabalin
  • Trinomia
  • Gesellschaft
  • Studien
  • Hartkapseln
  • Arzt

Medical Tribune

15 JAHRE IMG/1A/2016/12/8Happy Birthday! 49. Jahrgang j Nr. 35 j 30. August 2017 Medizin Medien Austria j www.medonline.at FOTOS: CHENGYUZHENG / GETTYIMAGES; ALBERTINEN-KRANKENHAUS HAMBURG / SONOGRAPHIEBILDER.DE Wartezeiten sind ein globales Problem In Kanada warten knapp 60 % der Patienten länger als vier Wochen auf einen Termin beim Facharzt. In Deutschland sind es 17 % – und selbst da ist der Unmut groß. Ein deutscher Arzt hat nun sogar ein Buch darüber geschrieben und stand der Medical Tribune Rede und Antwort. In Österreich ist die genaue Datenlage zu dem Thema indes dürftig, eines steht jedenfalls zu befürchten: In Anbetracht des in vielen Fachbereichen bevorstehenden Ärztemangels wird die Situation in den nächsten Jahren wohl nicht besser. Das bestätigt Dr. Johannes Steinhart. Der Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer nimmt die Politik in die Pflicht. ▶ SEITE 2 Auf der Fährte der Pseudogicht Die Chondrokalzinose ist neben der Gicht die zweite wichtige Kristallarthropathie, auch als Pseudogicht bekannt. Betroffen sind vor allem betagte Menschen, bei jedem Zweiten über 80 sind „Knorpelverkalkungen“ im Röntgenbild zu sehen. Wie man den Kalziumpyrophosphat-Ablagerungen auf die Spur kommt und welche Differenzialdiagnosen zu beachten sind, erfahren Sie auf ▶ SEITE 6 Profitieren Basedow-Patienten von Selen-Supplementierungen? Umstritten: Selen für Schilddrüse Zwei Experten streiten sich um die Sinnhaftigkeit einer Supplementierung mit Selen bei Schilddrüsenerkrankungen wie etwa einer Autoimmunthyreoiditis oder einer endokrinen Orbitopathie. ▶ SEITE 15 Heuschrecken haben Pflegeheime im Visier IMMOBILIEN ■ Auf der Suche nach Rendite haben Investoren Pflegeheime entdeckt. Der Markt ist interessant, man fürchtet sich jedoch vor Spekulanten. Hedgefonds werden zum Pflegefall: Die viel geschmähten „Heuschrecken“ kaufen Gesundheitsimmobilien. Syphilis statt Schuppenflechte Manche gehen aus Scham nicht zum Arzt, andere übersehen das auftretende genitale oder oropharyngeale Ulkus an der Eintrittspforte der Syphilis-Erreger. Den „harten Schanker“ oder die „Franzosenkrankheit“ im zweiten Stadium zu erkennen, kann jedoch ziemlich kniffelig werden, wie zwei kürzlich veröffentlichte Fallberichte zeigen. Die Haut- und Schleimhautmanifestationen können recht unterschiedlich sein und werden mitunter sogar als Psoriasis fehlinterpretiert. Halten Sie daher die sekundäre Syphilis immer als Differenzialdiagnose im Hinterkopf! ▶ SEITE 9 Angeklagt: Was jetzt wichtig ist Johnson & Johnson ist in den USA zu einer Schadenersatzzahlung von 417 Millionen Dollar verurteilt worden (siehe Seite 3). So dramatisch geht es hierzulande zwar nicht zu, doch auch Ärzte sehen sich vermehrt mit juristischen Fragestellungen konfrontiert. Medical Tribune ging der Frage nach, welche Beschwerde- und Klage-Möglichkeiten Patienten haben und wie Auf den ersten Blick ist es ein „perfect match“: Die einen wissen nicht, wohin mit dem Geld, die anderen können frisches Kapital gebrauchen. Ob private Investoren und Pflegeeinrichtungen aber tatsächlich zusammenpassen, ist umstritten. In der Branche fürchtet man durch starke Gewinnorientierung eine Verschlechterung der Qualität und Arbeitsbedingungen. Der Trend ist aber kaum aufzuhalten: Das Investitionsvolumen in Pflegeimmobilien nimmt rasant zu. In Österrerich ist es 2016 um fast 80 % gestiegen. Und das war laut Experten erst der Anfang der Entwicklung. In man sich als Arzt richtig verhält. Die gute Nachricht: „Nicht der Erfolg der Behandlung, sondern die fachgerechte Heilbehandlung ist vom Arzt geschuldet“, wie Dr. Gottfried Zeller, stv. Kammeramtsdirektor der ÄK für NÖ, betont. Das Risiko für unverschuldeten Misserfolg trage der Patient. Im Detail gilt es jedoch mehrere Punkte zu beachten. ▶ SEITE 4 Deutschland haben sogar Hedgefonds bereits am Markt zugeschlagen. Dieser verspricht Wachstum und hohe Renditen. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt aufgrund der demografischen Entwicklung an, öffentliches Kapital ist aber knapp – sind private Investoren gar nötig? ▶ SEITE 3 Diese Woche: Adam liebt CandAm® 3 Stärken 2 Substanzen kombiniert Candesartan + Amlodipin 1 - fach verordnen Green Box, IND-frei CandAm® SCHWERPUNKT STD ▶ Seite 9–11 ■ AUS DEM INHALT Ein Sommer mit Schmerzen MT-Kolumnist Dr. Harald Retschitzegger machte neulich eine schmerzhafte Erfahrung. ▶ SEITE 4 Enorme Unterschiede Warum es das „österreichische“ Gesundheitssystem gar nicht gibt, zeigt eine neue Studie von Hofmarcher und Molnárová auf. ▶ SEITE 5 Schutzfilter bei TAVI Ein Doppelfiltersystem senkt das Schlaganfallrisiko bei einer Transkatheter-Aortenklappen-Implantation (TAVI). ▶ SEITE 7 Medbusters in Alpbach Bei den Alpbacher Gesprächen servierte der Hauptverband unter anderem die Medbusters-App. ▶ SEITE 8 Tripper als Souvenir Univ.-Prof. Dr. Werner Aberer im Interview über unliebsame Mitbringsel aus dem Urlaub. ▶ SEITE 10 Kongress-Vorschau Viele Fortbildungs-Highlights stehen ins Haus. Medical Tribune gibt Ihnen einen Überblick. ▶ SEITE 12 Das Neu-Original © rh2010 - Fotolia.com, Symbolpackung, 2017_07_CandAm_I_MT_01 Fachkurzinformationen auf Seite 14

ärztemagazin

Medical Tribune