Aufrufe
vor 13 Monaten

Medical Tribune 38/2018

  • Text
  • Tribune
  • Patienten
  • Behandlung
  • Medizin
  • Wien
  • Tribune
  • Risiko
  • September
  • Therapie
  • Gesellschaft
  • Freestyle

Medical Tribune

50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE JUBILÄUM • 50 JAHRE 50. Jahrgang j Nr. 38 j 19. September 2018 Medizin Medien Austria j www.medonline.at j Medical Tribune Österreich Neurodermitis: Neue Therapien in der Pipeline Patienten mit Neurodermitis leiden unter quälendem Juckreiz. Das kann erhebliche soziale und ökonomische Probleme verursachen. Anlässlich des Europäischen Neurodermitis-Tages sprach Medical Tribune mit Experten über aktuelle Trends in der Therapie. Mit der Medonline- App können die Interviews mit Dr. Johannes Neuhofer, Univ.-Prof. Dr. Matthi as Schmuth und Univ.-Prof. Dr. Beatrix Volc-Platzer direkt auf dem Handy abgespielt werden. ▶ SEITE 8 AUGMENTED REALITY Holen Sie sich hier unsere App: medonline.at/ar-app Mehr Sauerstoff, weniger Mortalität Eine Langzeitsauerstofftherapie (LTOT) kommt für Patienten infrage, deren chronische Atemwegserkrankung in einem fortgeschrittenen Stadium zu einer Störung des Gasaustausches und somit zu einer Hypoxie führt. Die Mortalität kann mit der Sauerstoffzufuhr gesenkt werden. 16 Stunden pro Tag sollten es aber schon sein. Ein Bericht vom Pneumologie-Update in Igls. ▶ SEITE 5 Der „Kassenkampf“: Welche Projekte wackeln SV-REFORM ■ Bis zur Fusion steht noch ein Kräftemessen am Programm. Etliche Kassen sehen durch die „Ausgabenbremse“ der Regierung ihre Projekte gefährdet. Harte Bandagen: Das Tauziehen um die Reformschritte der Regierung ist noch nicht zu Ende. In der Aufregung über die geplante Kassenfusion tritt ein Faktum in den Hintergrund: Die von der Regierung gesetzlich verordnete „Ausgabenbremse“ gilt nach wie vor. Das wollen sich einige der Gebietskrankenkassen nicht gefallen lassen und überlegen sich sogar rechtliche Schritte bis hin zum Verfassungsgerichtshof. Wer würde mitziehen und welche Projekte stehen eigentlich auf Messers Schneide? Medical Tribune fragte bei den GKKs nach. Vom psychosozialen Versorgungszentrum für Kinder und Jugendliche in Salzburg über ein Zahngesundheitszentrum in Linz bis zum physikalischen Ambulatorium in der Steiermark – in fünf von neun Ländern liegen wichtige Projekte auf Eis oder sind zumindest vorerst in Schwebe. ▶ SEITE 3 Diese Woche: SCHWERPUNKT HERZ-KREISLAUF ▶ Seite 9–13 ■ AUS DEM INHALT Bösartiger Zufallsbefund Mit dem Fortschritt in der Bildgebung werden immer häufiger Inzidentalome gefunden. ▶ SEITE 7 Mikrokalzifizierungen C-Peptid wurde als Risikofaktor für Gefäßläsionen von Typ-2-Diabetikern bisher unterschätzt. ▶ SEITE 10 Ballon versus Stent Der Ballon könnte den Stent in der Therapie von Verschlüssen kleiner Arterien ablösen. ▶ SEITE 13 Verschlüsselte Befunde Eine Wiener Softwareschmiede hat ein Tool entwickelt, mit dem Befunde und Rezepte sicher elektronisch versendet werden können. ▶ SEITE 14 Denkanstoß zu TCM Ein Artikel in der Medical Tribune veranlasste TCM-Experten, ihre Sicht der Dinge darzulegen. ▶ SEITE 14 Kongress-Vorschau Bis zum Jahresende finden in Österreich zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen statt. ▶ SEITE 15 FOTOS: GANNET77 / GETTYIMAGES; CLAUDIA PRIELER Preißmann weist auch auf Stärken autistischer Menschen hin. Eine Ärztin mit Asperger klärt auf Dr. Christine Preißmann erhielt mit 27 Jahren die Diagnose Asperger-Sydrom. In Wien berichtete die Ärztin, Psychotherapeutin und Autorin über ihre Geschichte und gab Tipps im Umgang mit Patienten. ▶ SEITE 2 Rachenkarzinome durch HPV Etwa ein Viertel aller HNO-Karzinome sind HPV-assoziiert, bei Oropharynxkarzinomen sind es bis zu 90 Prozent. Diese rezente Erkenntnis stellt Ärzte, Forscher und nicht zuletzt Patienten vor einige Fragen: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, nach einer HPV-Infektion ein HPV-assoziiertes Rachenkarzinom zu entwickeln? Ist die Infektion mit speziellen Sexualpraktiken verbunden? Welches Geschlecht ist häufiger betroffen? Wie sieht es mit der Prognose aus? Und wie empfehlenswert ist die HPV-Impfung? Medical Tribune bringt Sie auf den neuesten Stand. ▶ SEITE 6 Kombi übernimmt Poleposition Die neuen Leitlinien der European Society of Cardiology (ESC) bringen Veränderungen bei den Therapiestandards des Bluthochdrucks und stellen Weichen für eine genauere Diagnostik. So sollen etwa „Out of Office“-Messungen vermehrt eingesetzt werden, um einen in der Ordination aufgetretenen Verdacht auf Hypertonie zu verifizieren. Eine bahnbrechende Neuerung gibt es im Bereich der Therapie: Statt mit einem Einzelwirkstoff soll bei der antihypertensiven Behandlung fortan mit einem Kombinationswirkstoff begonnen werden. Prinzipiell soll zudem früher mit der medikamentösen Behandlung angefangen werden. Auch konkrete Ziele in Sachen Lebensstilmodifikation werden genannt. ▶ SEITE 9 © iStock.com/vm, Symbolpackung, Symbolabbildung, 2018_09_Rosuvastatin_I_MT_01 ERSTMALS TEILBAR Kraft braucht Verantwortung Referenzpräparat = Crestor ® SEIT MAI 2018 GREEN BOX Fachkurzinformationen auf Seite 14 MT_38_s01.indd 1 14.09.2018 11:34:04

ärztemagazin

Medical Tribune